Stellenangebote

gewerbe stellenangebote

Wir suchen zum 01. Juni 2019

eine/einen Facharbeiterin/Facharbeiter

für den gemeindlichen Bauhof in Vollzeit.
Erwartet wird eine abgeschlossene Berufsausbildung im handwerklichen oder technischen Bereich.
Mindestvoraussetzung ist der Besitz der Führerscheinklasse B, wünschenswert wären auch die Klassen C und CE.
Die Bezahlung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen können bis spätestens 31.01.2019 bei der Gemeinde Rohrdorf, St.-Jakobus-Platz 2, 83101 Rohrdorf, oder auch als pdf-Datei per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, eingereicht werden.
Für Rückfragen steht der Geschäftsleiter, Herr Schoenleber, unter Tel. 08032/9564-23 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerne zur Verfügung.

 

 

Wir suchen zum 01. September 2019

eine/einen Auszubildende/Auszubildenden zur Gärtnerin/zum Gärtner - Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

für den gemeindlichen Bauhof.


Was mache ich in dem Beruf?
Gärtnerinnen/Gärtner der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau werden während der praktischen Ausbildung unter fachgerechter Anleitung auf verschiedenen Baustellen, zum Pflegen, Sanieren und Bepflanzen der Außenanlagen, insbesondere von Grünanlagen aller Art eingesetzt. Zusätzlich finden Praktika bei einem Kooperationsbetrieb sowie einer Baumschule statt.

Wie läuft die Ausbildung genau ab?
Die 3-jährige duale Ausbildung zum Gärtner/zur Gärtnerin ist bundesweit einheitlich geregelt. Während einer dualen Berufsausbildung werden Gärtner/-innen der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau im Betrieb, d. h. im gemeindlichen Bauhof, und in der Berufsschule ausgebildet. Der Berufsschulunterricht findet zum Teil in Blockform in Fachklassen der Berufsfachschule für Garten- und Landschaftsbau in Höchstädt an der Donau statt.

Welche Voraussetzungen muss ich für die Ausbildung mitbringen?
Mittlere Reife, gute mathematische Kenntnisse, Verständnis für Natur, Freude am Umgang mit Pflanzen, handwerkliches Geschick, technisches und kaufmännisches Verständnis sowie Sinn für Farben und Formen.

Welche Aufstiegschancen gibt es in dem Beruf?
Bei entsprechenden Leistungen ist die Weiterqualifizierung zum/zur Meister/-in für Garten- undd Landschaftsbau oder Gartenbautechniker/-in möglich.

Wer ist mein Ansprechpartner bei Fragen zur Ausbildung?
Die Ausbildungsleitung übernimmt der Bauhofleiter Franz Dengler und steht für weitere Informationen oder Fragen zur Ausbildung unter Tel. 0170/7514681 gerne zur Verfügung.

Wie bewerbe ich mich und bis wann?
Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen können bis spätesten 31.01.2019 bei der Gemeinde Rohrdorf, St.-Jakobus-Platz 2, 83101 Rohrdorf, oder auch als pdf-Datei per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, eingereicht werden.

 

 

 


 

 

Gemeindegeschichte

Auf Moränenhügeln, östlich des Innflusses und auf den Anhöhen beiderseits der Rohrdorfer Ache, im Gebiet der heutigen Einheitsgemeinde Rohrdorf, sind Siedlungen aus prähistorischer und frühgermanischer Zeit nachweisbar. Bis zur Mitte des vorigen Jahrhunderts war der Inn noch ein sehr rauher Geselle, hatte jedoch ein mit Flößen und Schiffen befahrbares Hauptbett, viele Nebenarme und Altwasser; er durchzog ein Auengebiet von etwa zwei Kilometer breite im heutigen Ortsteil Thansau, der davon seinen Namen hat: „Tansaw" bedeutet die „Au am Tannenwald".
weiterlesen

Kontakt

wappen rohrdorf

Gemeinde Rohrdorf

St.-Jakobus-Platz 2
83101 Rohrdorf
Telefon: (08032) 9564-0
Telefax: (08032) 9564-50
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!